Reinhold Bartl Reinhold Bartl Milton Erickson Institut Innsbruck
Flipchart

Mentales Training

Leistungssport, „Bühnenberufe“, Auftrittskompetenz

Es gibt eine Vielfalt von Gründen, die für Menschen im Leistungssport sowie in unterschiedlichen „Bühnenberufen“ (Kunst, Politik, Just-in-Time-Jobs) die Beschäftigung mit Mentalen Trainingsmethoden zunehmend sinnvoll macht. Einige davon sind:

  • Die körperliche Leistungs- und Trainingsgrenzen sind vielfach ausgereizt
  • Der Faktor Geld, die Vorbildwirkung und die (finanzielle und öffentliche) Idealisierung von erfolgreichen SportlerInnen, KünstlerInnen, ManangerInnen.....
  • Die enormen Bedeutung des Wirtschaftszweiges Sport, Kunst und anderer „Bühnenberufe“  und das damit verbundene öffentliche Interesse erhöhen zusätzlich den Leistungsdruck
  • Die Zahl von Zielkonflikten - gerade in Zeiten von enormen Ressourcenengpässen nimmt stets zu und erfordert ergebnisorientierte Kompetenzen im Selbstmanagement
Mentale Trainingsformen bieten vielfältige Möglichkeiten zur Optimierung der eigenen Leistungsfähigkeit(en) und zur Gestaltung der eigenen Persönlichkeit in inneren und äußeren Lebensräumen. Für diesen Bereich habe ich eigenständige Konzepte entwickelt die sich in der Zusammenarbeit mit diesen Menschen wirksam und nachhaltig bewähren.